Weekly news on funding and the international research landscape

21.10.2016

Please find today's list with various news, funding options (project grants, stipendiums and prizes) as well as job options, which could be interesting not only for young researchers.









Note: CliSAP will be present at AGU17 in San Francisco. As last year, we have a booth at the Research in Germany stand. Will you be there as well? Please let us know the title of your presentation (oral and poster). We want to collect all CliSAP and CEN presentations in one big list to show our presence.

All former research coordination letters can be found on the webpage in our news section.

 

News

AGU Early Registration Deadline: 3 November

View the scientific program for Fall Meeting, and then get the lowest registration and housing rates by taking action now. All presenters must register for the meeting.  Early registration deadline: 3 November

Call for applications: Early career representatives in Knowledge-Action Networks

Early career researchers and professional newcomers now have the opportunity to join Future Earth's Knowledge-Action Networks by applying to become a member of their development teams. Future Earth is opening up its Knowledge-Action Networks to early career researchers and early career professionals. Becoming part of Knowledge-Action Networks in their early stages will allow you to shape innovative research agendas over the coming years and connect with a global network of leading academics and stakeholders. Application deadline: 2 November 2016

Junge Akademie Mitgliederzuwahl 2017 *Link only in German*

Für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit abgeschlossener Promotion gibt es die Möglichkeit, sich mit Unterstützung zweier Hochschullehrer um die Mitgliederzuwahl der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina zu bewerben. Application deadline: 30 November 2016

 

Funding opportunities

Projektförderung zu "Ökonomie des Klimawandels" *Link only in German*

Innerhalb des Rahmenprogramms "Forschung für Nachhaltige Entwicklung" (FONA3) beabsichtigt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Ökonomie des Klimawandels zu fördern. Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Ökonomie des Klimawandels, die als Einzel- oder Verbundprojekte die Themenschwerpunkte Klimaschutz und Transformation, Klimaschutz: Instrumente und Politiken nach COP21; Umgang mit Klimarisiken und Internationale Klimapolitik aufgreifen. Im Zuge der Arbeiten dazu soll auch eine Diskussion und Vermittlung von Forschungskonzepten, -arbeiten und -ergebnissen an entsprechende Stakeholder erfolgen – z. B. über den Begleitprozess "Dialog zur Klimaökonomie", der ebenfalls vom BMBF gefördert wird. Die Projektskizzen sind bis zum 14. Dezember 2016 einzureichen.

Dritte Sammelausschreibung des DAAD für 2016 *Link only in German*

Die Ausschreibung des DAAD enthält Programme zur Internationalisierung von Studium und Lehre sowie Programme zur Internationalisierung von Forschung und Doktorandenausbildung. Insbesondere sei auf das Gastdozentenprogramm hingewiesen, das Gastdozenturen und Gastlehrstühle ausländischer Hochschullehrer fördert (Antragsfrist 16.01.2017 für Vorhaben ab dem WiSe 2017/2018). Bei erfolgreicher Antragstellung ist eine Übernahme des Eigenbeitrags der Hochschule (10%) durch die Abteilung Internationales möglich. Ausschreibungstexte und Programminformationen sind in der Projektdatenbank des DAAD zu finden.

BMBF: Kooperationen im asiatisch-pazifischen Raum *Link only in German*

Das BMBF fördert Konzeptions- und Vorbereitungsmaßnahmen zur Etablierung gemeinsamer Forschungspräsenzen mit Partnern in Australien, China, Indien, Indonesien, Japan, Republik Korea, Malaysia, Neuseeland, Singapur, Thailand, Vietnam. Das BMBF stellt deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen Fördermittel für den Aufbau von Forschungspräsenzen mit führenden Forschungsinstitutionen in Australien, China, Indien, Indonesien, Japan, Republik Korea, Malaysia, Neuseeland, Singapur, Thailand, Vietnam in den folgenden Schwerpunktthemen zur Verfügung: Gesundheitsforschung und Medizintechnik; nachhaltige Städte; erneuerbare Energien und Energieeffizienz; und Umwelt- und Wassertechnologien. Einreichungsfrist der Projektskizzen: 20. Dezember 2016

 

Scholarships

Doctoral scholarships at Universität Hamburg

Are you seeking doctoral funding? The University of Hamburg offers doctoral scholarships and grants of up to € 1.200 to (prospective) doctoral candidates studying at the University of Hamburg. Application deadline for scholarships starting in March 2017: 21 October 2016

Research Scholarships: Fond of the Martin-Buber-Gesellschaft Foundation

The foundation fond of the “Martin-Buber-Gesellschaft der Forschungsstipendiaten“ – an initiative of the Hebrew Universities and the German Federal Ministry of Education and Research – promotes the interdisciplinary and intercultural academic discourse at the highest level. Up to 10 scholarships will be given to Post-docs (for up to 4 years) researching in the humanities and social sciences (except for law and economic sciences). The scholars will receive a generous grant as well as a rent subsidy, and they are invited to move to Jerusalem on 1st October 2017. The research project does not need to be explicitly related to Jewish studies or to Isreal. Contact person: Mrs Yael Baron, Application deadline: 1 December 2016

Leonhard Euler-Stipendienprogramm - Auswärtiges Amt / DAAD *Link only in German*

Ziel des Leonhard-Euler-Stipendienprogramms ist es, die Kontakte junger Nachwuchswissenschaftler aus Belarus, Republik Moldau, Russland, Ukraine, Zentralasien (Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan), Südkaukasus (Armenien, Aserbaidschan, Georgien) und Westbalkan (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, ejR Mazedonien, Montenegro, Serbien) zu deutschen Hochschulen zu intensivieren, gemeinsame binationale Forschungsprojekte umzusetzen und nicht zuletzt dadurch einen Beitrag zum Verbleib des Hochschullehrernachwuchses an den jeweiligen Heimathochschulen zu leisten (z. B. während der Promotionsphase). Die Betreuung der Nachwuchswissenschaftler erfolgt gemeinsam durch ausländische und deutsche Hochschullehrer. Application deadline: 28 February 2017

EXIST-Gründerstipendium *Link only in German*

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee realisieren und in einen Businessplan umsetzen möchten. Bei den Gründungsvorhaben sollte es sich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln. Anträge können jederzeit gestellt werden.

EXIST-Forschungstransfer *Link only in German*

EXIST-Forschungstransfer unterstützt herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. In der ersten Förderphase sollen Forschungsergebnisse, die das Potenzial besitzen, Grundlage einer Unternehmensgründung zu sein, weiterentwickelt werden. Ziel ist es, die Entwicklungsarbeiten zur Klärung grundlegender Fragen einer Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse in technische Produkte und Verfahren durchführen, die darauf basierende Geschäftsidee zu einem Businessplan ausarbeiten und die geplante Unternehmensgründung gezielt vorbereiten. In der zweiten Förderphase stehen die Durchführung weiterer Entwicklungsarbeiten, Maßnahmen zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie die Schaffung der Voraussetzungen für eine externe Unternehmensfinanzierung im Fokus. Förderphase I: Projektskizzen können vom 1. Januar bis 31. Januar und vom 1. Juli bis 31. Juli eines Kalenderjahres eingereicht werden. Förderphase II: Sechs Monate vor Ablauf von Förderphase I kann der Antrag auf Förderung in der Förderphase II vorgelegt werden, sofern die Gründung weiterverfolgt wird.

 

Prizes

Bernd Rendel Prize

Since 2002 the DFG has annually awarded the Bernd Rendel Prize to early career geoscientists who do not hold a doctorate. These prizes, funded by proceeds from the Bernd Rendel Foundation which is managed by the Stifterverband, aim to enable prizewinners to attend international conferences and congresses or may be used for other scientific purposes. The award criteria include the quality and originality of previous research work or work in progress (dissertations or current doctoral thesis work, or other major papers). Particular importance is placed on the research approach and the candidate's scientific potential. Application deadline: 15 February 2017

Gottfried Wilhelm Leibniz Prize

The Gottfried Wilhelm Leibniz Programme awards prizes to exceptional scientists and academics for their outstanding achievements in the field of research. The Gottfried Wilhelm Leibniz Prize is the most important research award in Germany. The Leibniz Programme, established in 1985, aims to improve the working conditions of outstanding scientists and academics, expand their research opportunities, relieve them of administrative tasks, and help them employ particularly qualified young researchers. A maximum of €2.5 million is provided per award. Prizewinners are first chosen from a slate of nominations put forward by third parties; the final selection is made by the Joint Committee on the basis of a recommendation from the Leibniz Nominations Committee.

Akademiepreis 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften *Link only in German*

Der Preis ist mit 50.000 € dotiert und wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Geistes- und Sozialwissenschaften, der Mathematik und Naturwissenschaften, der Biowissenschaften und Medizin sowie der Technikwissenschaften vergeben. Mit dem Akademiepreis sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet werden, deren Forschungsleistungen neue Horizonte eröffnen, also den Moment des Beschreitens neuer und vielversprechender Wege markieren. Eine Altersbegrenzung besteht nicht. Einreichungsfrist der Vorschläge: 31. Dezember 2016

 

Positions

Postdoctoral Scientist (m/f, MPIM-W034)

The Max Planck Institute for Meteorology (MPI-M) is searching for an exceptional Postdoctoral Scientist. The successful applicant will work within the Department “Atmosphere in the Earth System” to study links between ozone, circulation, and climate sensitivity with a focus on the tropical tropopause layer. For further information, please contact Dr. Hauke Schmidt. The applications need to be submitted through the online application systemApplication deadline: 30 November 2016

PhD Position (m/f) in numerical ocean wave modelling and data analysis

The Institute of Coastal Research at the Helmholtz-Zentrum Geesthacht invites applications for a PhD Position (m/f) in numerical ocean wave modelling and data analysis. The position is limited to 36 month. Please send your application indicating job offer code no. 2016/KS 6 including a short letter of motivation, CV together with a list of publications and copies of relevant certificates preferably by e-mail in one file not larger than 10 MB to personaldummy@hzgdummy2.de. Application deadline: 8 November 2016