IA: Integrierte Aktivitäten

Ergänzt werden die drei Forschungsbereiche durch "Integrated Activities": Das Integrated Climate Data Center, Integrated Modeling Activities, Global High-Resolution Climate Reconstruction, Understanding Science in Interaction und Visualisierung unterstützen die Wissenschaft und stärken den integrativen Ansatz von CliSAP. Sie ergänzen den technischen und IT Support, der durch die Universität Hamburg und ihre Partner zur Verfügung gestellt wird. Der Exzellenzluster ist darüber hinaus auf high-performance computing angewiesen, auf experimentelle Großgeräte und Feldlabore.

IA 1: Integrated Climate Data Center (ICDC)

Das Integrated Climate Data Center betreibt eine Klima-Datenbank für in situ- sowie Satellitendaten  und stellt diese im Web und auf Datenservern zur Verfügung.

IA 2: Integrated Modeling Activities

Die IMA Gruppe verstärkt die bestehende Modellexpertise innerhalb der CliSAP Gemeinschaft und unterstützt die Entwicklung von neues Erdsystemmodellen im Rahmen von CEN.

IA 3: Global High-Resolution Climate Reconstruction

Das Projekt entwickelt einen globalen Datensatz für meteorologische Prozesse, mit dem Ziel Datenströme mit großen zeitlichen und räumlichen Auflösungen zu erhalten.

IA 4: Understanding Science in Interaction (USI)

Das Projekt "Understanding Science in Interaction" wirft aus der Perspektive der Wissenschaftsforschung einen Blick auf die Klimawissenschaft.

IA 5: Visualisierung

Visualisierung von Daten ist ein mächtiges Werkzeug. Das Klima-Visualisierungslabor kombiniert die Expertise von CliSAP, DKRZ und der Universität Hamburg, um die vorhandenen Visualisierungstechniken zu erweitern.