Versicherheitlichung des Klimas, Energielandschaften, Geoengineering

Es gibt zunehmende Forschungsaktivitäten bezüglich der Sicherheit und des Konfliktpotentials von Klimawandelvermeidungs- und -anpassungsmaßnahmen. Diese umfassen vor allem erneuerbare Energien mit einem Schwerpunkt auf Bioenergie und alternativen Pfaden, um die Energielandschaft in Zukunft weiterzuentwickeln. Die Forschungsgruppe Klimawandel und Sicherheit hat die Durchführung mehrerer Workshops zu diesem Thema unterstützt sowie Veröffentlichungen zu den Auswirkungen von Geoengineering auf Frieden und Sicherheit verfasst. Diese Anstrengungen sind angelehnt an die Debatte um die „Grenzen des Antrhopozäns“ und dem globalen Wandel hin zu nachhaltigem Frieden.