Podiumsdiskussion: Scientific Career and Parenthood: 20. November 2014, 18-20 Uhr

07.11.2014

Lernen Sie vier Forscherinnen und Forscher kennen, die mit Ihnen ihre Strategien zur Vereinbarkeit von Spitzenforschung und Familienleben teilen und erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeit, Elternzeit innerhalb befristeter Anstellungen zu nehmen. Die englischsprachige Veranstaltung von CliSAP und CUI und dem Familienbüro der Uni Hamburg findet am 20. November 2014 von 18-20 Uhr (Campus, Mittelweg 177) statt.

Das Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aktueller denn je. Dabei stellt es die Wissenschaftscommunity vor die Herausforderung, eine Balance zwischen wissenschaftlicher Karriere und Familie zu finden. Besonders befristete Arbeitsverträge, die Erfordernis regionaler
Mobilität sowie der hohe Veröffentlichungsdruck können der Entscheidung zur Übernahme von Familienaufgaben entgegenstehen.
Mit der Veranstaltung "Scientific Career and Parenthood"greifen die Forschungsverbünde und das Familienbüro der Uni Hamburg dieses Thema auf: Referierende der Universität Hamburg und von DESY geben einen Über­blick über die recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen be­fris­te­ter Ar­beits­ver­trä­ge (nach dem WissZeitVG), insbesondere in Zusammenhang mit Elternzeit. In der anschließenden Podiumsdiskussion lernen Sie vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennen, die ihre Stra­te­gi­en für ein aus­ba­lan­cier­tes Ver­hält­nis von Kar­rie­re und Fa­mi­lie mit Ihnen teilen, darüber berichten, welche Unterstützung sie dabei erfahren und mit welchen Herausforderungen sie sich konfrontiert sehen. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit für Fragen und zum weiteren Austausch.
 
Zeit:       Donnerstag, 20. November 2014, 18.00-20.00h
Ort:        Cam­pus UHH, Mittelweg 177, 20148 Hamburg, Raum N0006-8

 

Weitere Informationen:

  • Poster (PDF)
  • Zur Anmeldung
  • Wir bieten kostenlose Kinderbetreuung im gleichen Gebäude an. Wenn Sie diesen Service nutzen möchten, kontaktieren Sie bitte Johanna Schumny (Studierendenwerk Hamburg) bis Montag, 10. November 2014