Online lernen im Klima-Studium

29.01.2018

Zum ersten Mal war der Onlinekurs „Climate Change, Risks and Challenges“ verpflichtender Bestandteil des Masterstudiengangs an der School of Integrated Climate System Sciences (SICSS). Studierende, Veranstaltende und Lehrende ziehen ein positives Fazit.

Nach dem ersten Einsatz des Klima-MOOC im Masterstudiengang der SICSS zogen die Studierenden mit Lehrenden und den Veranstaltern des Kurses gemeinsam Bilanz.
Joana Kollert

Der sogenannte „Massive Open Online Course“ – kurz MOOC – war Teil eines Basis-Seminars im ersten Semester des internationalen Studiengangs. Einige Studierende waren vor Beginn des Kurses skeptisch: Sie alle bringen schließlich eine breite naturwissenschaftliche Vorbildung mit. Bringt der MOOC ihnen also noch neue Einsichten?

„Vor allem die sozialwissenschaftlichen und sozioökonomische Inhalte des Kurses waren völlig neu für mich“, erklärt Ji hye Jeong, stellvertretend für viele Studierende. Die naturwissenschaftlichen Lektionen waren für die meisten dagegen wie erwartet weniger herausfordernd. Insgesamt bot der MOOC einen sehr guten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung. „Besonders hat mir gefallen, dass im Kurs viele aktuelle Beispiele eingesetzt werden“, zieht Joana Kollert, ebenfalls Studentin im Master, Bilanz.

„Mit dem Klima-MOOC hat sich unser Klimawissenschafts-Verband  erstmals vom Bereich der Kommunikation in die Bildung vorgewagt“, sagte Marie-Luise Beck vom Deutschen Klima Konsortium (DKK), das den Online-Kurs zusammen mit dem WWF konzipiert hat. Vor allem die neue englischsprachige Ausgabe könne sehr gut an Universitäten weltweit eingesetzt werden. „Die Diskussion zeigt, dass der Bedarf ganz unterschiedlich sein kann. Für die Studierenden hier waren die Kapitel zu den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften besonders herausfordernd. Für die Öffentlichkeit ist der naturwissenschaftliche Teil oft der schwierigere. Durch den modularen Aufbau des MOOCs ist aber eine Anpassung leicht möglich“, sagte Beck. Das Fazit der Studierenden war  insgesamt eindeutig: der Online-Kurs soll auch in Zukunft Teil des ersten Semesters bleiben.  

 

 



Der Klima-MOOC

Einige der führenden Klimaforscher Deutschlands vermitteln in dem Online-Kurs das Basiswissen zum Klimawandel - kurz und prägnant. Beteiligt waren auch Forscherinnen und Forscher des Exzellenzclusters Klimaforschung CliSAP:


Gemeinsam vermitteln sie Ursachen und Folgen des Klimawandels, und wie er begrenzt werden kann. Der Kurs richtet sich gezielt an Menschen, die sich tiefer mit dem Thema beschäftigen möchten, wie Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Lehrkräfte,  Klimaschutz- und Energiemanager, Unternehmen, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen, politische Entscheidungsträger und Journalisten. Neben den wissenschaftlichen Grundlagen zeigt er auch Handlungsoptionen auf. Kostenlose Anmeldung und weitere Informationen.