Forschung zu Meer und Klima: FS SONNE an Wissenschaft übergeben

18.11.2014

Nach mehrwöchigen wissenschaftlichen Erprobungsfahrten und einer Bauzeit von etwa 20 Monaten haben heute Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und der niedersächsische Ministerpräsident Stefan Weil das neue Tiefseeforschungsschiff SONNE in Wilhelmshaven übernommen.

Nicht nur Meeresforscher, sondern auch Biologen, Geologen oder Geophysiker werden auf dem neuen Forschungsschiff arbeiten.

Gebaut wurde das Schiff durch die Meyer Werft in Papenburg. Nach einer kurzen Vorstellungsreise in mehreren Häfen an Nord- und Ostsee geht das schwimmende Labor Sonne ab Januar 2015 im indischen und pazifischen Ozean auf Forschungsreise.

„Wir  übergeben heute das modernste Forschungsschiff der Welt der Wissenschaft. Ein Hightech-Schiff, das den höchsten Ansprüchen moderner Meeresforschung gerecht wird. Es wird unserer Gesellschaft und der Wissenschaft große Dienste leisten. Daten zum Klimaschutz, zur Erwärmung oder Versauerung der Meere oder zur Eisschmelze in der Arktis verdanken wir ganz wesentlich den Wissenschaftlern auf unseren Forschungsschiffen, die auf den Weltmeeren unterwegs sind“,  so Wanka bei der Übergabe des Schiffes.

Lesen Sie mehr.

Am 17. November startet die SONNE zu einer Vorstellungsreise entlang der Deutschen Küste und kann an Tagen der offenen Tür besucht werden. Besuchen Sie das modernste deutsche Forschungsschiff am Freitag, den 21. und Samstag, den 22. November in Hamburg!

Weitere Informationen zur Küstentour.