CliSAP successfully finished in 2018. Climate research continues in the Cluster of Excellence "CLICCS".

CliSAP trauert um den Ozeanographen Ernst Maier-Reimer

09.08.2013

Am 22. Juli 2013 ist der Meeresforscher Dr. Ernst Maier-Reimer nach schwerer Krankheit verstorben. Fast 35 Jahre prägte er die Ozean-Modellentwicklung am Max-Planck-Institut für Meteorologie. Am Exzellenzcluster CliSAP wirkte er bis 2012 als Leitender Wissenschaftler (Principal Investigator). Seine bahnbrechende Leistung war die weltweit erste dreidimensionale Simulation des ozeanischen Kohlenstoffkreislaufs im Jahr 1987. Ernst Maier-Reimer führte chemische Tracer ein, mit denen erstmals das Alter und die Verbreitung von Wassermassen modelliert werden konnten. Damit legte er den Grundstein für die heutige komplexe Erdsystemmodellierung.

„Wir sind tief betroffen über den Tod unseres Kollegen. Ernst gehörte zu den tragenden und international anerkannten Persönlichkeiten in der Meers- und Klimaforschung“, sagt der Sprecher des Exzellenzclusters Prof. Martin Claußen. „Wir haben einen bedeutenden Wissenschaftler verloren, der im Bereich der marinen Biogeochemie Hervorragendes geleistet und der sich auch nach seiner Pensionierung in außergewöhnlichem Maße für die Forschung engagiert hat. Ernst Maier-Reimer war nicht nur ein hervorragender Wissenschaftler, sondern auch ein beliebter, liebenswürdiger und von allen geschätzter Kollege.“

Nach seinem Diplom in Physik wandte sich Ernst Maier-Reimer am Institut für Meereskunde der Universität Hamburg der Ozeanographie zu. Die von ihm entwickelten numerischen Ozeanmodelle wurden zum entscheidenden Eckpfeiler in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten. Der Erfolg und die Spitzenposition der deutschen Klimaforschung Anfang der 90er Jahre gehen wesentlich auf den pragmatischen Modellieransatz Ernst Maier-Reimers zurück. Schon früh wandte er sich den marinen Stoffkreisläufen und damit verbundenen ökologischen Fragestellungen zu. Sein biogeochemisches Modell der allgemeinen Ozeanzirkulation ist Grundlage vieler partieller Weiterentwicklungen durch chemische, biologische und geologische Forschungsgruppen. Ernst Maier-Reimer wurde für seine Verdienste 2001 mit der Alfred Defant Medaille der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft und 2003 mit dem Eduard Brückner Preis ausgezeichnet.

 

Trauerrede von Prof. Klaus Hasselmann
Online-Kondolenzbuch