Warum Mentoring?

Prof. Dr. Anita Engels (CliSAP Co-Chair):

"Ich unterstütze das Programm, weil erfolgreiche Laufbahnen in der Wissenschaft mehrere sehr riskante Entscheidungen voraussetzen. Der vertrauensvolle Austausch mit einer erfahrenen Person kann helfen, die Risiken besser einzuschätzen und sich selbst die richtigen Fragen zu stellen. Die Postdocs haben so die Möglichkeit, über die Beratung durch ihre unmittelbaren Vorgesetzten hinaus eine unabhängige Person mit offenen Fragen zum Arbeiten und Leben in der Wissenschaft ansprechen zu können. Meine bisherigen Erfahrungen haben mir gezeigt, dass dieser Austausch auch für die Mentorin oder den Mentor ein interessanter Anlass zur Reflexion des eigenen Karriereweges und zur eigenen Prioritätensetzung sein kann."

Prof. Dr. Inga Hense & Prof. Dr. Lars Kutzbach (Akademische Sprecher COM)

"Wir haben starkes Feedback für die Idee eines Mentoring Programms erhalten - eine große Motivation für uns, diese Idee umzusetzen. Unser Austausch mit den CliSAP Postdocs hat gezeigt, dass sie bei Fragen zu ihrer Karriereentwicklung eine unabhängige Meinung von einer erfahrenen Person sehr schätzen, die nicht in der eigenen Forschungsgruppe involviert ist."